Als Anbieter erzieherischer Hilfen nach dem SGB VIII in Form von ambulanten und stationären Hilfen ist die Jugendsiedlung Heidehaus als freier Träger stets bemüht, das Leistungsangebot an den Bedürfnissen der Hilfeempfänger und dem zuständigen Kostenträger weiterzuentwickeln.

Vielen Jugendlichen kann aufgrund ihrer Problematiken und Verhaltensauffälligkeiten (Delinquenz, Schulverweigerung, Verwahrlosung etc.) kein adäquates Hilfsangebot gemacht werden. Häufig sind sie dem Jugendamt aus mehrjähriger Betreuungsarbeit bekannt und werden als „hoffnungslose Fälle“ beschrieben. Aus diesem Grund hat die Jugendsiedlung Heidehaus 3 Intensivangebote in ihre Einrichtung integriert.

Hierbei liegt ein Betreuungsschlüssel von 1:1  zugrunde. Das Personal verfügt z.B.über folgende Qualifikationen:

  • Erzieher/Innen
  • Diplom-Sozialpädagogen/Innen
  • Diplom-Sozialarbeiter/Innen
  • Heilpädagogen/Innen
  • Deeskalationstrainer
  • Lehrer

Gesonderte Konzeptionen der einzelnen Intensivgruppen liegen vor und können jederzeit angefordert werden.

Esszimmer-Dachsbau-(2)

Dachsbau

Die Intensivgruppe Dachsbau bietet Jugendlichen mit besonderen Problematiken und Verhaltensauffälligkeiten ein adäquates Hilfsangebot. Das Leben in der Wohngruppe Dachsbau bietet durch den strukturierten Tagesablauf eine intensive sozialpädagogische Betreuung.

Zimmer-Lichtblick

Lichtblick

Das Haus „Lichtblick“ ist ein Intensivangebot für sieben männliche Jugendliche und Erwachsene im Alter von 14 – 20 Jahren, die unter anderem in einem Bezugsmitarbeitersystem betreut werden. Eine Besonderheit der Gruppe ist die enge Tagestruktur in Verbindung mit Projekten und einem Punktesystem.

Zimmer-Löwenzahn-(3)

Löwenzahn

Unser sozialpädagogisches Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Wir nehmen junge Menschen mit stark problembehafteten Verhaltensweisen auf, die eine intensive sozialpädagogische Begleitung und Förderung zur sozialen Integration benötigen.