Zum Inhalt springen

Grundkonzept der Intensivangebote

Als Anbieter erzieherischer Hilfen nach dem SGB VIII in Form von ambulanten und stationären Hilfen ist die Jugendsiedlung Heidehaus als freier Träger stets bemüht, das Leistungsangebot an den Bedürfnissen der Hilfeempfänger und dem zuständigen Kostenträger weiterzuentwickeln.

Vielen Jugendlichen kann aufgrund ihrer Problematiken und Verhaltensauffälligkeiten (Delinquenz, Schulverweigerung, Verwahrlosung etc.) kein adäquates Hilfsangebot gemacht werden. Häufig sind sie dem Jugendamt aus mehrjähriger Betreuungsarbeit bekannt und werden als „hoffnungslose Fälle“ beschrieben. Aus diesem Grund hat die Jugendsiedlung Heidehaus 3 Intensivangebote in ihre Einrichtung integriert.

Hierbei liegt ein Betreuungsschlüssel von 1:1  zugrunde. Das Personal verfügt z.B. über folgende Qualifikationen:

  • Erzieher/Innen
  • Diplom-Sozialpädagogen/Innen
  • Diplom-Sozialarbeiter/Innen
  • Heilpädagogen/Innen
  • Deeskalationstrainer
  • Lehrer

Gesonderte Konzeptionen der einzelnen Intensivgruppen liegen vor und können jederzeit angefordert werden.

Interne Verwaltungslinks
ambulance
ambulance
ambulance