Zum Inhalt springen

Weblog

Frohe Weihnachten

Der Mann in rot

 

 

 

Wir wünschen jedem ein schönes und erholsames Weihnachten.

Und keine Angst vorm Weihnachtsmann, er ist ein ganz netter :-) Bei uns war er auch schon. 

 

Heidehaus betreut junge Flüchtlinge

(Bericht der LZ)

Flüchtlinge

 

Unsere alljährliche Weihnachtsfeier

Alle warten gespannt auf den Star des Abends. 

Alle gucken

                             Der Weihnachtsmann...... 
.......der eine Menge austeilen musste. 

 

                                    In dem Sinne...                       ...wünschen wir allen eine schöne Weihnachtszeit. 

          Alle

Das Revierderby

Und wieder mal wurde das traditionsreiche Spiel Jugendliche gegen Erzieher ausgetragen. Hier ein paar Eindrücke.


                                               Wo ist die Kamera?

In einem heiß umkämpften Spiel wurde viel...........

                       ...........gelaufen                      und in jeder Lage gekämpft.

                                              Hat jemand den Ball gesehen?

Doch am Ende hatten die Erzieher diesmal deutlich die Nase vorn und haben mit 5:0 gewonnen. Danach ließ man sich gemeinsam die Bratwurst schmecken und freut sich auf das nächste Spiel.

In dem Sinne bis zum nächsten Derby

 

 

 

Ein schöner Tag

Am Sonntag, 07. 09. 2014 hat sich die Jugendsiedlung Heidehaus mit einem
Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit präsentiert.

Für die Besucher, darunter auch ehemalige Jugendliche und Mitarbeiter, bedeutete dies, sich Einblicke in die pädagogische Arbeit der Einrichtung und das Leben der Jugendlichen zu verschaffen. Neben Führungen durch die Wohngruppen und Werkstätten lockten auch Attraktionen wie eine Hüpfburg, Torwandschießen, Basketballkorbwerfen, Kinderschminken, Wurfmaschine, Nagelbalken und Fußballgolf.

Für das leibliche Wohl sorgten das Hauswirtschaftsteam im Gäste- und Seminarhaus mit Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und Waffeln und das Team am Grill mit leckeren Bratwürstchen.

Die verschiedenen Stände wurden von den Jugendlichen und Mitarbeitern der einzelnen Wohngruppen gestaltet und betreut. Firmen aus der Umgebung förderten die Jugendsiedlung und stifteten Preise, die die Besucher bei einer Verlosung gewinnen konnten. Zu den begehrtesten Objekten wurden ein handsigniertes Trikot und ein Handball der Bundesligamannschaft des TBV Lemgo als Hauptpreise der Verlosung. Die Jugendsiedlung Heidehaus bedankt sich auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei den Sponsoren!

Foto von der Verlosung

Die Einnahmen aus der Verlosung werden dem Fußballprojekt der Einrichtung zu Gute kommen, es sollen zwei neue Fußballtore angeschafft werden.
Gegen 17:00 Uhr klang der Tag der offenen Tür mit zufriedenen Jugendlichen, Mitarbeitern und Besuchern aus.

Tag der offenen Tür 2014

Die Jugendsiedlung Heidehaus lädt am Sonntag, den 07.09.14 von 13.00 – 17.00 Uhr herzlich zu einem Tag der Offenen Tür ein. Alle Interessierten haben die Möglichkeit sich einen Eindruck der Arbeit der Einrichtung bei einem Gang durch die Wohngruppen und Werkstätten zu verschaffen. Zudem ist die Gärtnerei geöffnet. Für jung und alt werden kleine Attraktionen angeboten: Hüpfburg, Kinderschminken, Torwandschießen , Basketballkorb, Wurfmaschine, Nagelbalken, Fußballgolf und einiges mehr.

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt: Neben Kaffee, Waffeln und Kuchen im Seminarhaus gibt es alkoholfreie Cocktails und Kaltgetränke sowie Bratwurst vom Grill.
Ein Höhepunkt ist die Verlosung von gespendeten Preisen von Förderern der Jugendsiedlung Heidehaus. Als Hauptpreis kann ein original unterschriebenes Trikot und ein signierter Handball der Bundesligamannschaft vom TBV Lemgo gewonnen werden. Sämtliche Einnahmen dieses Tages kommen dem Fußballprojekt des Heidehauses zu Gute und dienen der Anschaffung neuer Fußballtore.

Wir freuen uns über jeden Besucher.

Foto von einem Trikot und einem Handball des TBV Lemgo

"Die Qual der Wahl"

Ein Projekt in Kooperation mit Jugendlichen der Jugendsiedlung Heidehaus und Auszubildenden des Berufskollegs Bethel.

Künstler: SHEP, GVP, PAD.

Video

Auf Youtube Veröffentlicht am 29.04.2013

Erfolgreiche Ausbildung

3 Jahre Ausbildung in den Betrieben der Jugendsiedlung Heidehaus und den jeweiligen Berufsschulen, sind wieder einmal erfolgreich abgeschlossen worden.

Wir gratulieren an dieser Stelle von ganzen Herzen und wünschen für die Zukunft unseren nun ehemaligen Auszubildenden alles Gute!

 

  • Jaqueline Keeb (Bau- und Metallmalerin)
  • Daniel Lütke (Gärtner im Gemüsebau)
  • Patrick Wende (Maler und Lackierer)

 

 

 

Freizeit der Bungalow-Wohngruppe in Nunspeet

Unsere Freizeit in Holland war ein voller Erfolg!

Trotz sehr wechselhaftem Wetter und anfangs mehr als frischen Temperaturen war die Stimmung durchweg gut. Leider musste Jessica erst stundenlang überredet werden überhaupt mitzufahren, Herr Schulte hatte noch eine Auseinandersetzung mit unserer Haustür und Jens suchte noch seine Socke.
Nach diesem widrigen Beginn, stand einer gelungenen Freizeit nichts mehr im Wege! Im Laufe unseres Urlaubes stellte sich nämlich heraus, dass Jens ein äußerst talentierter Windsurfer ist. Zudem besitzt er auch mehrere Socken, alles andere sind böswillige Gerüchte! Und Herr Schulte kann nicht nur unschuldige Türen bearbeiten, sondern ebenso Koteletts und Würstchen, die sich auf dem Grill befinden. Und das sogar sehr gut!

Foto von einem Surfer
Unsere Damen Julia, Olesja und Jessica haben das Windsurfen ohne Segel perfektioniert und waren teilweise schneller als Jens (mit Segel) - ohne Socke. Zumindest waren unsere Damen die schönsten auf dem ganzen Platze und Jens und Christian hatten die schönsten Sonnenbrillen!
Legendär war auch unser Fußballspiel. Es stellte sich nämlich heraus, dass Christian, Julia, Olesja und Jessica in der Lage sind, hinter einem Ball her zu laufen. Bislang waren wir immer davon ausgegangen, dass sich unsere Jugendlichen nur im Chill-Tempo bewegen können!
Jens schonte seine Socken bei diesem Match und spielte barfuss. Wir wissen jetzt auch, warum Jens in Augustdorf Handball spielt und kein Fußball...
Am Ende wären alle gerne länger geblieben!   

 

A-Jugend Fußballturnier in Nottuln

Am 17.03.2012 konnte unsere neu zusammengestellte Fußballmannschaft einen beachtlichen fünften Platz, bei der Westfalenmeisterschaft der Erziehungshilfeeinrichtungen durchgeführten Turnier, belegen. Im ersten Spiel mußte unsere junge Mannschaft ihrer Unerfahrenheit noch Tribut zollen und verlor das Spiel drei zu null. Im Turnierverlauf konnten sich jedoch alle steigern und gewannen insgesamt drei Spiele und erreichten gegen den späteren Sieger aus Nottuln ein Unentschieden, wobei der Gegner erst in der letzten Minute den Ausgleich erzielte! Bester Spieler und dreifacher Torschütze unserer Mannschaft war Julian Stadtler. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß am Fußballspielen und am Zusammentreffen mit den Fußballern anderer Mannschaften.

Foto von einem Fußballspiel

Kunst- und Kreativmarkt in Augustdorf

Foto vom Kreativmarkt

Das dritte Mal in Folge fand in den vergangenen Tagen der Kreativmarkt im Augustdorfer Bürgerzentrum statt. Die Jugendsiedlung Heidehaus war natürlich auch in diesem Jahr mit einem Stand dabei und konnte so, kurz vor den Osterfeiertagen, eigene kreative Produkte präsentieren und verkaufen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlichst bei allen Kunden bedanken, und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Unser neues Fahrzeug ...

Die Jugendsiedlung Heidehaus ist sehr dankbar und gleich in zweifacher Hinsicht glücklich: Das man sich über ein neues Auto freut ist ja verständlich. Unsere besondere Freude gilt dem sozialen Engagement der hiesigen Wirtschaft. Damit setzen die Firmen ein klares Signal zur Notwendigkeit, junge Menschen in schwierigen Lebenslagen zu unterstützen. Die umgebenden Firmen leisten damit einen wertvollen Beitrag für unsere Jugendhilfe-Arbeit in der Jugendsiedlung Heidehaus.

Foto vom neuen Fahrzeug der Jugendsiedlung Heidehaus

Weiterführender Link:

extern http://www.jgs-heidehaus.de/aktuelles/foerderer.html

Augustdorfer Weihnachtsmarkt 2011

Foto von einem selbsthergestellten WeihnachtswichtelAuch dieses Mal war die Jugendsiedlung Heidehaus mit einem eigenen Stand auf dem Augustdorfer Weihnachtsmarkt vertreten. Obwohl es für den Dezember etwas zu warm war und es dementsprechend keinen Schnee gab, tat dies der vorweihnachtlichen Stimmung keinen Abbruch. Wie schon so oft in den vorhergegangenen Jahren haben sich unsere handwerklichen und hauswirtschaftlichen Ausbildungsbereiche mächtig ins Zeug gelegt eine Vielzahl an dekorativen und praktischen Gegenständen zu produzieren. Diese scheinen den Geschmack der Augustdorfer Bürger getroffen zu haben, denn wir waren nahezu ausverkauft.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Kunden, aber auch für die vielen Spenden, ganz herzlich bedanken!

"Freizeit-Telegramm" der Bungalow-Wohngruppe auf Rügen an der Ostsee vom 23.07.2011 bis 01.08.2011

09:00 Uhr Abfahrt, drei Stunden Stau in Hamburg (nerv!), früh abends endlich da, Foto vom OstseestrandOstsee, Meer, herrlich!!!

Unterkunft im Jugenddorf Wittow, klein aber gemütlich - Verpflegung ausreichend und gut, drei Tage Sonne, Strandleben, Wasserspiele, Wellenbad - Leider nun auch Regentage, wir grillen, gehen in die Disco, machen Radtouren und sportliche Wettkämpfe mit anderen Gruppen (Fußball, Tischtennisduelle) - Jungs sind viel am Handy, Inselbesichtigung, Spaß haben,  Alltagskonflikte wurden unter uns angesprochen und gelöst - ein wenig Farbe haben wir alle bekommen.

Abfahrt am 01.08.2011 - Auf Wiedersehen Rügen!

Foto vonTeilnehmern der Ferienfreizeit auf Rügen

die Jungs: Stephan, Mehmet, Robin, Jens und Oubeid

die Verantwortlichen: Gaby, Malin und Detlef

zum 4. Mal Gast: Susi (Delfin)

Ferienfreizeit der Wohngruppe "Wendepunkt" in Nunspeet/Veluwemeer

Foto vom Segeln auf dem VeluwemeerVom 21.08.11 bis zum 28.8.11 haben wir ein paar schöne und eindrucksvolle Tage in Holland verbracht.

"Zelten ist ist nicht cool!"- NIX DA!!

Wir wurden vom Gegenteil überzeugt. Surfen, Boot fahren, grillen, Besuch im Freizeitpark, Spieleabende, bummeln in den umliegenden Städten und ganz viel Spaß standen im Vordergrund.

Eine gelungene Freizeit, die uns allen in positiver Erinnerung bleiben wird.

"Freizeit-für-Mich" im Heidehaus

 Foto von Teilnehmern und Betreuern der Ferienfreizeit

Die Jugendsiedlung Heidehaus veranstaltet seit 1987 einmal im Jahr eine vierwöchige Ferienfreizeit für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen im Gäste- und Seminarhaus der Einrichtung. Auch in diesem Jahr sind 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom 24.07. – 20.08.2011 vorwiegend aus dem Hamburgerraum angereist, um sich in der schönen lippischen Umgebung zu erholen, aber auch die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Einige der 17 – 60-jährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen seit vielen Jahren und bezeichnen Augustdorf sogar als Ihre zweite Heimat. Dies mag zum einen an der 24-stündigen Betreuung, zum anderen an dem bunten Rahmenprogramm liegen. So vergeht kein Tag, an dem nicht zumindest ein Ausflug in die Umgebung gemacht wird. Ausflüge in die umliegenden Städte, zum Hermannsdenkmal oder den Extersteinen gehören zu den Institutionen der Freizeit. Aber auch Besuche in Diskos, Freizeit- und Tierparks zählen zu den Highlights. Das vorhandene Angebot des Geländes – Minigolfanlage, Wanderwege, Tennisplatz – wird durch Aktionen, Feste und sportliche Aktivitäten rund um das Gäste- und Seminarhaus ergänzt: So steht die diesjährige Freizeit unter dem Motto „Mittelalter und Märchen“, und am 04.08.2011 hat das so genannte „Bergfest“ mit Hüpfburg, Ritterspielen und anschließendem Festbankett stattgefunden.

Nach dem Abschlussfest kehren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 20.08.2011 zu ihren hoffentlich ebenfalls erholten Angehörigen nach Hause zurück.

Foto: Die Betreuer Nele Kuhlmann und Benjamin Döge mit den Teilnehmern Karl-Heinz Wulff und Claudia Oldenburg vor dem Seminarhaus der Jugendsiedlung Heidehaus.

Weiterführender Link:

160 Jahre Förderung von Jugendlichen in der Jugendsiedlung Heidehaus

Dass verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für so zahlreiche Jahre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geehrt werden, ist auch für die Jugendsiedlung Heidehaus ein historisches Ereignis, welches nicht so häufig vorkommt. Der Vorstand der Jugendsiedlung – vertreten durch die 1. Vorsitzende Frau Pohl - , der Leiter Herr Köhler, der Erziehungsleiter Herr Dittrich sowie die Betriebsrätin Frau Heeg sprachen bei einer kleinen internen Feier den Jubilaren ihren Dank für ihre geleistete Arbeit aus und betonten, dass gerade langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Bild der Jugendsiedlung entscheidend mitgeprägt haben.

Bei einer Kaffeerunde wurden alte Anekdoten und bemerkenswerte Geschichten der Kollegen und Kolleginnen ausgetauscht. Deutlich wurde bei den Gesprächen aber auch, dass durch die Auseinandersetzung mit den Veränderungen der Jugendhilfe und immer wieder neue Aufgabenfelder die Mitarbeiter flexibel und agil bleiben. Foto von Jubilaren der Jugendsiedlung HeidehausSo empfinden die Jubilare ihre Aufgaben durchaus als Geschenk, welches gedanklich und gefühlt jung hält. Gerade heutzutage sind langjährige Arbeitsverhältnisse keine Selbstverständlichkeit mehr und umso bemerkenswerter ist die erreichte Zahl von 160 Jahren innerhalb der Jugendsiedlung Heidehaus.

Im Einzelnen wurden geehrt: Herr Gerd Schirneker für 40 Jahre im pädagogischen Gruppendienst; Herr Helmut Hausmann für 35 Jahre Einsatz in der Gärtnerei der Jugendsiedlung; Frau Petra Husemann (nicht im Bild) und Frau Elke Stotzenberg für je 30 Jahre im pädagogischen Gruppendienst und Frau Gabriele Beine für 25 Jahre, ebenfalls im pädagogischen Dienst. 

Bild: (von links nach rechts) Herr Köhler, Frau Pohl, Frau Beine, Herr Schirneker, Frau Stolzenberg, Herr Dittrich, Herr Hausmann

Wir gratulieren ...

Urkunde zur bestandenen Prüfung... aus vollem Herzen unseren nun ehemaligen Auszubildenden:

  • Nancy Bosse (Malerin und Lackiererin)
  • Alexander Benjamin Hoffmann (Maler und Lackierer)
  • Waldemar Schreiner (Bau- und Metallmaler)
  • Julian Stadtler (Hochbaufachwerker)
  • Silas Rehmeier (Beikoch)
  • Serkan Turgut (Beikoch)
  • Stefan Schlesiger (Tischler)

zu ihren bestandenen Berufsabschlussprüfungen!

Interne Verwaltungslinks
ambulance
ambulance
ambulance