Zum Inhalt springen

Jugendgerichtshilfe §38 JGG

Die Jugendsiedlung Heidehaus übernimmt, falls gewünscht, im Einvernehmen mit dem Kostenträger der Jugendhilfemaßnahme die Jugendgerichtshilfe. Dies beinhaltet hauptsächlich die Erstellung des Jugendgerichtshilfeberichtes und die Teilnahme an der Hauptverhandlung in den Amtsgerichtsbezirken Detmold und Lemgo. Grundsätzlich erfolgt die Teilnahme an den Verhandlungen durch die Heimleitung, um Distanz und pädagogische Professionalität der Teams zu wahren.

Eine Teilnahme an einer Hauptverhandlung in anderen Amtsgerichtsbezirken ist nach Rücksprache möglich.

Unsere Aufgabe besteht hier darin, jugendhilfeorientiert die Jugendgerichtshilfe wahrzunehmen und den sozialpädagogischen Gedanken als Schlüsselrolle unseres Tuns anzusehen. Somit können bei der Findung des Strafmaßes auch erzieherische Aspekte einbezogen werden.

Interne Verwaltungslinks
ambulance
ambulance
ambulance